Die klassische Massage ist eine Therapie zur Lösung von Verspannungen und Verklebungen in der Muskulatur. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung wird der Stoffwechsel angeregt und das Milieu innerhalb der Muskelfaser wieder reguliert. Darüber hinaus fördert die Massage die Vitalität und das Wohlbefinden.
Die Wirkung von Massage auf den Körper ist sehr vielfältig. Massagen erhöhen die Blutzufuhr in der Haut, in den Muskeln sowie in den inneren Organen und verbessern dadurch die Versorgung des Körpers mit lebenswichtigem Sauerstoff und essentiellen Nährstoffen. Sie lösen schmerzhafte Muskelverspannungen, machen Sehnen, Bänder und Kapseln geschmeidiger und verbessern vor allen Dingen den Abfluss der Lymphflüssigkeit, über welche die zum Teil giftigen Stoffwechselendprodukte unseres Körpers ausgeschwemmt werden. Des weiteren hat die Massage nicht nur Einfluß auf Muskulatur und Organe, sondern auch auf die Psyche und regt die eigenen Selbstheilungskräfte an.